AKTUELLES

 

 

MARIO MÜLLER

 

EINZELAUSSTELLUNG 

 

 

"Bilder – abstrakt und realistisch"

 

 

Eine aktuelle Auswahl an abstrakten und realistischen Werkserien in einer Einzelausstellung im Kunstfoyer der "Kogge"

 

 auf der Insel Spiekeroog

 

 

Ausstellungsdauer: 

 

 

Samstag 26.09.2020 bis Samstag 21.11.2020

 

 

KUNSTFOYER „KOGGE“, Kurverwaltung Spiekeroog, Noorderpad 25, 26474 Spiekeroog

 

Öffnungszeiten auf der Ausstellungskarte oder aud der Webseite von Spiekeroog 

 

www.spiekeroog.de

 

 

 

Download
Mario Müller-Ausstellungskarte-Kunstfoyer Kogge, Spiekeroog 2020
Mario Müller-Ausstellungskarte Kunstfoye
Adobe Acrobat Dokument 202.9 KB

 

MARIO MÜLLER

 

 

 

  " KUNSTSEMINARE AUF DER INSEL SPIEKEROOG 2021 "

 

 

Download
Kunstseminare auf Spiekeroog 2021 mit Mario Müller
Kunstseminare auf Spiekeroog 2021 mit Ma
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

 

  DZENET HODZA

 

 

  YOGAKURSE

  

 

Fortlaufende Yogakurse für Anfänger & Fortgeschrittene im KunstHaus Alte Schule Wardenburg

 

Hatha Yoga & Kundalini Yoga 

 

Sie möchten etwas für Ihre Gesundheit tun und Ihre körperliche Fitness verbessern und dabei ganzheitlich angesprochen werden und Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele erleben? Dann kommen Sie vorbei. Die fortlaufenden Yogakurse im KunstHaus Wardenburg bieten eine schöne und erhosame Auszeit vom Alltag. In einer angenehmen Atmosphäre entspannen Sie und werden neue Kraft aus der Stille schöpfen. Tauchen sie ein in die Vielfalt und Schönheit von Yoga. 

  

 

Mittwochs von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr

 

"Haha Yoga"

 

&

 

Donnerstags von 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr

 

"Kundalini Yoga"

 

 

- Probestunde nach Vereinbarung - 

 

 

 

Die Yogakurse  finden unter den aktuellen Abstands-, Hygie- und Lüftungsregeln statt.

 

 Bitte vor dem Betreten des Yogaraums die Hände desinfizieren. Danke!

 

Ein kontaktloser Desinfektionspender steht bereit. 

    

 

 

 

Download
Yogaflyer Dzenet Hodza, Yogaraum im KunstHaus Alte Schule Wardenburg
Yogaflyer Dzenet Hodza.pdf
Adobe Acrobat Dokument 384.3 KB

 

 

  

CHRISTA BAUMGÄRTEL & MARIO MÜLLER

 

 

 

  " OFFENE ARTELIERS 2020 "

 

 

19. - 20. September 2020

 

 

 

 

Im Zuge der diesjährigen „Offenen ARTEliers 2020“, öffnet das KunstHaus Wardenburg an zwei Tagen seine Ateliers für kunstinteressierte Besucher.

 

 

Herzlich Willkommen

 

 

Das Bildhaueratelier und das Maleratelier sind am Samstag den 19.09. und am Sonntag den 20.09.2020 

 

jeweils von 11:00 - 18:00 Uhr geöffnet.

 

 

Die "Offenen Arteliers 2020" ist ein Projekt des BBK Oldenburg und findet unter den aktuellen Abstands- und Hygieneregeln statt.

 

 

Bitte vor dem Betreten der Ateliers die Hände desinfizieren. Danke!

 

Weitere Informationen zu den bekannten "AHA-Regeln" bzw. zu den den jeweils max. zugelassenen Personen

 

im Maler- und Bildhaueratelier sind vor den Ateliers ausgehängt. 

 

 

 

Download
Flyer - Offene Arteliers 2020
Flyer-aussen.Off.at-0200709.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB

 

 

 MARIO MÜLLER

 

 

INTERVIEW

 

 

Nordwestzeitung Oldenburg

 

Der Wardenburger 

 

"Der lange Weg zum eigenen Stil"

 

 Redakteur Sönke Manns

 

 

Erschienen am: 

  

Freitag 19.06.2020

 

Text und Foto: 

 

Sönke Manns 

 

 

 

 


 

 

EINZELAUSSTELLUNG 

 

 

"Bilder – abstrakt und realistisch"

 

 

Eine aktuelle Auswahl an abstrakten und realistischen Werkserien in einer Einzelausstellung im Kunstfoyer "Kogge" 

 

auf der Insel Spiekeroog

 

 

Ausstellungsdauer: 

 

 

Sonntag 01.06.2020 bis Sonntag 08.08.2020

 

 

KUNSTFOYER „KOGGE“, Kurverwaltung Spiekeroog, Noorderpad 25, 26474 Spiekeroog

 

 

 


 

MARIO MÜLLER

 

 

 

  " KUNSTSEMINARE AUF DER INSEL SPIEKEROOG 2020 "

 

Alle Kunstseminare auf Spiekeroog 2020 finden statt! 

 

 

Download
Kunstseminare auf Spiekeroog 2020 mit Ma
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

 

 MARIO MÜLLER

 

 

INTERVIEW

 

 

"Künstler von Hier..."

 

 

Interviewserie im Kulturmagazin DIABOLO, Oldenburg

 

 

Aktuelle Ausgabe

 

 

Erschienen am: 

  

Donnerstag 14.05.2020

 

Das Kulturmagazin liegt von Donnerstag den 14.05. bis Donnerstag den 21.05.2020 an verschiedenen Kulturstätten, in Tourist-Infos, 

 

im Oldenburger Schloss und in Museen etc. aus.

 

Text und Foto: 

 

Karin Eickenberg 

 

Abgebildete Werke auf dem Foto und viele weitere Originale auf dieser Webseite unter: 

 

Mario Müller

 

 

Download
Diabolo Kulturmagazin-Aktuelle Ausgabe
diabolo_20_20_13_5_20-97105131623.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.6 MB

 

 MARIO MÜLLER

 

 

AUSSTELLUNG

 

 

"Neue Werke 2020"

 

 

Neuerwerbungen der Artothek Oldenburg

 

 

ARTOTHEK OLDENBURG, Peterstrasse 1, Oldenburg

 

 

Ausstellungsdauer: 

  

Donnerstag 06.02.2020 bis Donnerstag 02.04.2020

 

Ausstellungseröffnung: 

 

Donnerstag 06.02.2020, um 19 Uhr

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Neue Werke 2020 – Vielfältiger Kunstgenuss für Zuhause

Malerei, Grafik, Fotografie und Skulptur
Die Artothek Oldenburg präsentiert ihre Neuerwerbungen und lädt alle Interessierten herzlich zur Eröffnung der Ausstellung „Neue Werke“ am Donnerstag, 6. Februar 2020, um 19 Uhr in die Peterstraße 1 ein. In Niedersachsens größter Kunstausleihe können Besucherinnen und Besucher aus einer 2.000 Werke umfassenden Sammlung von Malerei, Grafik, Fotografie und Skulptur auswählen.

„Mit den neuen Werken der Artothek kommt Leben und Farbe ins Haus: dieses Jahr reicht das Spektrum von einer farbenfrohen Grafik des bekannten Düsseldorfer Künstlers Jörg Immendorff, über Aquarelle mit Sommerflair des Wardenburger Malers Mario Müller bis hin zu einer geometrischen Holzskulptur des Bildhauers Claus Wettermann“, sagt Artotheks-Leiterin Dr. Sabine Isensee.

Bei der Vernissage werden dem Publikum die Werke von 13 regionalen und international bekannten Künstlerinnen und Künstlern vorgestellt: Malerei von Bettina Hauke, Mario Müller und Milena Tschokova, Grafiken von Jörg Immendorff, Olav Christopher Jenssen, Edeltraut Rath, Daniel M. Thurau und Beat Zoderer, Fotografien von Arno Kollmann, Jonathan Monk, Barbara Probst und Volker Renner sowie eine Holzskulptur von Claus Wettermann.

Lebensfroh, poetisch und geometrisch

Das diesjährige Titelmotiv zur Ausstellung „Neue Werke“ zeigt einen Farbsiebdruck von Jörg Immendorff, der zu den wichtigsten Künstlern der Gegenwart zählt und mit seinem berühmten Leitmotiv des Affen internationale Bekanntheit erlangte. Jörg Immendorff (1945-2007), der Professor für freie Kunst an der Kunstakademie Düsseldorf war, hat eine lebensfrohe Grafik geschaffen: „Der Affe, albern, eitel und weise zugleich, trägt hier ein leuchtend rotes Herz in seinen Händen, um für die Unterstützung der Deutschen Herzstiftung zu werben. Für Immendorff, der sich immer wieder für caritative Zwecke engagiert hat, war der Affe eine zentrale Symbolfigur für die Ambivalenz der Künstlerexistenz, die er bewusst mit menschlichen Zügen versah, um den Betrachter direkt anzusprechen“, beschreibt Sabine Isensee das Bild.

Auch die regionale Kunstszene ist vielfältig mit Werken in der Ausstellung vertreten: Von Edeltraut Rath sind zwei Siebdrucke mit rhythmischen Farbkreisen zu sehen, Bettina Hauke hat zwei Mischtechniken mit poetischen Phantasiewelten geschaffen, in Mario Müllers Aquarellen kann man eine luftig-leichte Sommerbrise spüren, Arno Kollmann hat in seinen Farbfotografien den Zauber nördlicher Landschaften eingefangen und der Bildhauer Claus Wettermann hat eine Skulptur aus Eschenholz gearbeitet, die durch das einfache Spiel der Geometrie besticht.

Die Ausstellung „Neue Werke“ wird vom 6. Februar bis zum 2. April 2020 zu den Öffnungszeiten der Artothek (Montag und Donnerstag, 15 bis 19 Uhr) gezeigt. Bereits während der Ausstellung können die neuen Werke zur Ausleihe vorbestellt werden.

 

Führungen

inForum-Führung
Gewinnen Sie spannende Einblicke in die Ausstellung „Neue Werke“ und das vielseitige Sammlungskonzept der Artothek mit Kuratorin Dr. Sabine Isensee.

Dienstag, 18. Februar, 10.15 Uhr
Anmeldung beim inForum unter Telefon: 0441 235-2781, kostenfrei.
 

Öffentliche Führungen
Zur Ausstellung „Neue Werke“ werden vier Abendführungen mit Kunstvermittlerin Geraldine Dudek angeboten, die jeweils von 18 bis 19 Uhr stattfinden:

 

 

 

Termine

  • Donnerstag, 13. Februar, 18 Uhr
  • Montag, 24. Februar, 18 Uhr
  • Montag, 9. März, 18 Uhr
  • Donnerstag, 26. März, 18 Uhr

Kosten: 3 Euro pro Person. Keine Anmeldung erforderlich.

Kunst & Kuchen
Diese Führung bietet Ihnen die Möglichkeit, mit Ihrem privaten Freundeskreis die aktuelle Ausstellung der Artothek zu besuchen und in geselliger Runde über die Kunst ins Gespräch zu kommen. Im Anschluss wartet in einem Café eine gemütlich gedeckte Kaffeetafel.

Die Führung dauert 60 Minuten und kostet 25 Euro.
Bei Buchung wird ein Cafétisch nach Wahl reserviert. Die Kosten dafür sind nicht im Preis erhalten.

Anmeldung: Hedwig Vavra-Sibum, Telefon: 0441 235-3403 oder per Mail: museumsvermittlung(at)stadt-oldenburg.de

 

 

 

 


 

 

 ATELIER MARIO MÜLLER 

 

 

 "DUO SEMPRE"

 

 

VIDEO- & TONAUFNAHMEN FÜR DIE URAUFFÜHRUNG 

 

 

"LA JOIE"

 

 

VON SÖREN SIEG

 

  

 Das Musikvideo und ein paar schöne Impressionen von dem Tag an dem das talentierte und überaus beeindruckende "Duo Sempre"

die neue Komposition "La Joie" für Klassische Gitarre von dem Komponisten Sören Sieg im Maleratelier vom KunstHaus Wardenburg eingespielt und aufgenommen hat.

 

 Atelier Mario Müller, an einem sonnigem Novembertag:

 

 

"LA JOIE"

 

 

EINGESPIELT VOM DOU SEMPRE IM ATELIER MARIO MÜLLER, KUNSTHAUS WARDENBURG 2019

 

 

https://youtu.be/QmmxtwLqEXo 

 

 

KOMPONIST, SÖREN SIEG

 

 

Uraufführung und Premiere

  

 Hamburg

 

24.11.2019

 

 

 


 

 MARIO MÜLLER

 

 

AUSSTELLUNG AUF SPIEKEROOG

 

 

"Bilder – abstrakt und realistisch"

 

 

Eine Auswahl an abstrakten und realistischen Werkserien in einer Einzelausstellung

 

im Kunstfoyer der Kogge auf der Insel Spiekeroog 

 

 

KUNSTFOYER „KOGGE“, Kurverwaltung Spiekeroog, Noorderpad 25, 26474 Spiekeroog

 

 

Ausstellungsdauer: 

 

 

Sonntag 22.09.2019 bis Sonntag 22.11.2019

 

 

 

 Seit vielen Jahren kommt der freischaffende Künstler und Dozent Mario Müller regelmäßig auf die Insel, um seine Kunstseminare auf Spiekeroog zu leiten. Vom 22.09. bis zum 22.11. 2019 zeigt der norddeutsche Maler und Zeichner im Kunstfoyer der „Kogge“ eine Auswahl seiner aktuellen Werke in einer Einzelausstellung. Zu sehen sind abstrakt und realistisch gemalte Bilder in Aquarell, Acryl und Öl auf Leinwand.

 

In Mario Müller´s klein- und großformatig angelegten Werken, verbinden sich abstrakte, imaginäre Bildräume und ein detailgenauer figurativer Realismus zu malerischen Kurzgeschichten. Zugleich zeitgenössisch und altmeisterlich gemalt, spiegeln seine fotorealistisch anmutenden Bilder ein hohes Maß an technischem Können und gleichzeitig ein feines Gespür für Bildatmosphäre und Ästhetik wider. Die abstrakt gemalten Landschaften von Mario Müller zeigen sowohl die Weite und Ruhe als auch die lebendige Dynamik der hiesigen (Wolken-) Landschaft. Bewegte Wolkenformationen sowie ruhige Land- und Wasserzonen wechseln sich in seinen abstrakten Werken ab. Die auf Monochromie und Transparenz setzenden Motive wecken viele Assoziationen zur Insel Spiekeroog; Dennoch beziehen sie sich nicht nur auf die typisch, norddeutsche Landschaft. In seinen vielschichtigen Landschaftsbildern lässt Mario Müller seine Eindrücke von der Insel, mit Zufallsformen, die sich aus dem malerischen Prozess ergebenen, verschmelzen. Auf diese Weise entstehen abstrakte und strukturbetonte „Farbraumbilder“,

die dem Betrachter reichlich Deutungsmöglichkeiten zuspielen. Die malerische Reduktion schafft Raum für eigene Interpretationen und Empfindungen.

 

Die realistischen und abstrakten Werke von dem norddeutschen Maler Mario Müller wirken zeitlos und modern zugleich.

Sie strahlen eine tiefe Ruhe und Lebendigkeit aus.

  

 

Öffnungszeiten der Ausstellung:

 

 

22. September bis 22. Novemberi 2019

 

Vernissage:

 

So 22.09.2019, 17 Uhr

 

Laudatio:

 

Bernd Fiegenheim, Vorstandsvorsitzender der Kulturstiftung Spiekeroog 

 

 

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten der Kogge besichtig werden.

 

KUNSTFOYER „KOGGE“, Kurverwaltung Spiekeroog, Noorderpad 25, 26474 Spiekeroog

Öffnungszeiten: Mo - Fr 09.00 - 12.30 Uhr u. 14.00 - 17.00 Uhr | Sa u. So 09.00 - 12.30 Uhr  

 

 

  

 

Download
Mario Müller-Ausstellung-Spiekeroog
Mario Müller-Ausstellungskarte Kunstfoye
Adobe Acrobat Dokument 341.3 KB

 

KUNSTHAUS WARDENBURG – ATELIER MARIO MÜLLER

 

 

 

  " Klassisches Gitarrenkonzert mit dem "Duo Sempre" im KunstHaus Wardenburg "

 

 

27. September 2019  

 

 

 

 

 2. Klassisches Gitarrenkonzert im Atelier Mario Müller mit dem „Duo Sempre“                      

 

 

Zu dieser besonderen Veranstaltung aus der Reihe „Feine kleine Konzerte“ laden die Gemeinde und der Wardenburger Künstler Mario Müller

 

am Freitag, 27. September, herzlich in das Kunsthaus Wardenburg ein.

 

Das Duo Sempre präsentiert eine künstlerisch wertvolle Zeitreise durch die Epochen mit Werken von Jean-Philippe Rameau, Domenico Scarlatti, Napoleon Coste, Isaac Albeniz, Modest Mussorgski, Nikita Koshkin u.a. Dariya Panasevych und Arsen Asanov spielen eigene Transkriptionen berühmter Cembalo- und Klavier-Werke in einem neuen Gewand ebenso wie Originalstücke aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Eigene Kompositionen sind ein weiteres Merkmal des Duos. Durch diese Vielfalt stellt sich die Gitarre in verschiedenen Ausprägungen vor, sie klingt ernst, romantisch, virtuos und brillant, lyrisch und mysteriös.        

 

Außergewöhnlich ist bei einzelnen Stücken ihr vierhändiges Spiel auf einer Gitarre.

 

Dariya Panasevych und Arsen Asanov erhielten bereits früh ihren ersten Gitarrenunterricht und studierten dann an den Musikhochschulen in Kiew und Charkiv in ihrem Heimatland Ukraine. Ihr solistisches Masterstudium schlossen beide am Mozarteum Salzburg bei Marco Tamayo mit Auszeichnung ab und ebenso auch ihr Masterstudium als Duo im Bereich Kammermusik bei Prof. Jens Wagner an der Hochschule für Musik und Theater (HfMT) in Hamburg. Die beiden Künstler sind Gewinner zahlreicher Gitarrenwettbewerbe, Stipendiaten des DAAD und der Yehudi Menuhin „Live Music Now“ Stiftung.

Seit mehr als sieben Jahren konzertieren sie als Duo Sempre in West- und Osteuropa. Ihre Konzerte sind durch eine hohe Empfindsamkeit, Ausdruckskraft und Klarheit der musikalischen Gestaltung gekennzeichnet. 2014 wurde die erste CD „Seven Rings“ eingespielt. 2018 folgte „Dramatique“ mit Cembalo-Werken des    18. Jahrhunderts und bei „Aliso Records“ veröffentlicht.

 

Über das Konzert hinaus bietet die Veranstaltung Möglichkeiten, sich im Atelier von Mario Müller aktuellen Werke anzuschauen sowie

ausreichend Gelegenheiten für interessante Gespräche. 

 

Einass:

 

ab 19.00 Uhr, das Konzert beginnt um 20.00 Uhr

 

im Atelier Mario Müller, Kunsthaus Wardenburg, Friedrichstraße 41

 

 Eintritt:

 

beträgt 16,- Euro, im Vorverkauf 14,- Euro

 

Vorbestellungen:

 

sind bei der Gemeinde Wardenburg unter Telefon 04407 / 73-116 möglich

 

und werden aufgrund der begrenzten Platzzahl empfohlen.

 

Impressionen aus dem 2. Atelierkonzert mit dem "Duo Sempre"


 

CHRISTA BAUMGÄRTEL & SUSANNE SCHOSSIG  

 

 

"KUNSTVEREIN DIE WASSERMÜHLE LOHNE E.V." 

 

 

 Filmbeitrag

 

 

Hier ein schöner Filmbeitrag mit Interviews zur vergangenen Ausstellung von Christa Baumgärtel und Susanne Schossig im 

 

 

Kunstverein Die Wassermühle Lohne

 

 

Land.schafft.Kultur – Gesendet vom Fernsehsender O1 (Oldenburg):

 

 

Bitte hier klicken:

 

 

https://youtu.be/sitKsnUxbPc

 

 

O1 und Kunstverein Die Wassermühle Lohne

 

 


 

NEU !

 

I.  S O M M E R A T E L I E R   A U F   S P I E K E R O O G

 

05.08. - 09.08.2019

 

"Eine spannende und gleichermaßen entspannende Wahrnehmungsreise“

 

Nutzen Sie die Chance und sichern Sie sich eine Staffelei für dieses besondere Kunstseminar auf der Insel.

Das einzigartige Sommeratelier auf der Insel, in dem vielfältige Techniken der Malerei & Zeichnung professionell vermittelt werden,

um realistische & abstrakte Wege in der Kunst zu gehen.

 

MARIO MÜLLER - KUNSTSEMINARE AUF SPIEKEROOG

 

1. Sommeratelier 2019 

 abstrakt & realistisch

 

Für Anfänger, Fortgeschrittene und Einsteiger ohne Vorkenntnisse 

 

Seminartermin:

05. - 09.08.2019

 

Seminargebühr:

399,00 € (inkl. 19% MwSt.)

 

Weitere Informationen und Fragen sowie Anmeldung unter:

 

E-Mail: ateliermariomueller@web.de | Telefon: 04407 - 7173290

 

Ausführliche Informationen zum 1. Sommeratelier 2019

(Seminarzeiten / Ablauf und Seminarthemen sowie Transport und Materialien etc.),

werden auf Anfrage gerne per E-Mail gesendet oder telefonisch beantwortet

 

 

 

Weitere Informationen zu den KUNSTSEMINAREN AUF SPIEKEROOG auch unter:

 

 

Spiekeroog / Kultur & Kreatives / Kreativkurse & Workshops

 

 

https://www.spiekeroog.de/inselerlebnis/kultur-kreatives/kreativkurse-workshops/kunstseminare-von-mario-mueller/

 

 

KunstHaus Wardenburg / Unterricht

 

https://cms.e.jimdo.com/app/cms/preview/index/pageId/2113262623?public=https://www.kunsthaus-wardenburg.de/unterricht/kunstseminare-deutschland-österreich/

 

  

 

Download
1. SOMMERATELIER 2019-MARIO MÜLLER-KUNST
Adobe Acrobat Dokument 899.8 KB

CHRISTA BAUMGÄRTEL & SUSANNE SCHOSSIG  

 

 

"KUNSTVEREIN DIE WASSERMÜHLE LOHNE E.V." 

 

 

 Plastiken und Malerei 

 

 

Eröffnung der Ausstellung:

 

Freitag 24. Mai 2019, um 20:00 Uhr 

 

im Kunstverein Die Wassermühle Lohne, Mühlenstraße, 49393 Lohne

 

 

 Begrüssung:

 

 

Dr. Gertrud Landwehr, Vorsitzende

 

Zur Kunst von Christa Baumgärtel und Susanne Schossig

 

spricht Frau Dr. Veronika Wiegartz vom Gerhard Marcks Haus, Bremen

 

 

Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen

 

 

Die Ausstellung läuft bis zum 23.06.2019

 

 

Christa Baumgärtel

Studium der freien Kunst an der Hochschule für Kunst und Musik in Bremen bei Professor Bernd Altenstein und Professor Waldemar Otto. Den Bremer Förderpreis für Bildende Kunst erhielt Christa Baumgärtel im Jahr 1980, sowie den 2. Preis des Jugendpreises für Plastik der Darmstädter Sezession. Der Kunstpreis der Dr. Marlene Trendwedel Stiftung folgte im Jahr 2002. Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen in Museen, Galerien und Kunstvereinen im In- und Ausland, u. a. im Stedelijk Museum, Schiedam (Niederlande), Goethe-Institut Tokyo (Japan), Museum für Kunst- und Kulturgeschichte Lübeck, Kunsthalle Darmstadt, Kunsthalle Hameln, Kunsthalle Bremerhaven

 

Arbeiten im öffentlichen Raum befinden sich u. a. in Riga/ Lettland, Berlin, Lübeck, Bremen

 

Im öffentlichen Besitz sind Arbeiten u.a. im Bundesrat, in der Kunsthalle Bremen, im Museum für Kunst- und Kulturgeschichte Lübeck

Christa Baumgärtel lebt in Oldenburg und hat ihr Atelier im Kunsthaus Alte Schule Wardenburg

 

__

 

Ein zentrales Thema meiner künstlerischen Arbeit ist der weibliche Körper. Seine Sinnlichkeit und Karthographie, sowie alle Facetten des Weiblichen zu erfassen, gilt mein

Interesse. Dabei geht es mir nicht um das einzelne Individuum, sondern um die Form, die ich versuche, mit künstlerischen Mitteln umzusetzen. Zunächst bedeutete die Konzentrierung auf den Körper »Torsierung«, um erzählerische Komponenten auszuschließen und so eine Verallgemeinerung zu erreichen. Es entwickelte sich eine immer weitergehende Reduzierung durch Zusammenfassung von Details zu großen Formen. Ein strenger, präziser Aufbau, sowie die Rückführung des menschlichen Körpers auf Grundformen sind dabei für mich ein wesentlicher Aspekt. Die in den letzten Jahren dazugekommenen Gewänder und Roben zeigen eine weitere Facette meines Themas.

Zwar ist eine gewisse Opulenz präsent, doch auch hier ist mir ein klarer Aufbau mit z. T. geometrischen Formen wichtig.

 

»Die Weiblichkeit steht bei den Themen von Christa Baumgärtel nicht aus politischen Gründen im Vordergrund, sondern weil sie ihr durch persönliches Empfinden am nächsten steht. Sie bietet ihr den Anlass und nicht den Inhalt ihrer Bildhauerei.« (Dr. Veronika Wiegartz, Gerhard Marcks Haus, Bremen)

Fotos der Arbeiten von Christa Baumgärtel: Rüdiger Lubricht, arneolsen.de|sign

 

 

Download
Einladung_ChristaBaumgaertel_SusanneScho
Adobe Acrobat Dokument 360.8 KB

 

MARIO MÜLLER

 

 

Nominierung zum 42. Kunstpreis der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe

 

 

"Unterwegs-wohin?"

 

 

Kunstpreis und Ausstellung 2019

 

Ausstellung und Verleihung des Kunstpreises im Sparkassen-Kundenzentrum am Europaplatz

 

Eingang Kaiserstrasse 225, 76133 Karlsruhe

 

 

Ausstellungseröffnung:

 

Freitag 15. März 2019, um 19.00 Uhr

 

 

 Begrüßung: Michael Huber, Sparkassendirektor und Vorsitzender des Vorstandes

 

 Einführung: Prof. Dr. Pia Müller-TammDirektorin der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe

 

 

Ausstellungsdauer: 

 

Freitag 15.03.2019 bis Mittwoch 03.04.2019

 

Öffnungszeiten:

 

Montag, Donnerstag 8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr

Dienstag, Mittwoch, Freitag 8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr

 

 

Jury:

 

Fachjuroren:

Prof. Dr. Götz Adriani, Vorstand der Stiftung der Kunsthalle Tübingen

Dr. Brigitte Baumstark, Leiterin der Städtischen Galerie Karlsruhe

Prof. Erwin Gross, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe

Prof. Dr. Pia Müller-Tamm, Direktorin der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe

 

Sachjuroren:

Prof. Dr. Curt Diehm

Sparkassendirektor Michael Huber, Vorstandsvorsitzender der SPK Karlsruhe

 Dr. Hans-Jürgen Vogt

 

Download
Einladungskarte-Kunstpreis der Kultursti
Adobe Acrobat Dokument 3.1 MB

MARIO MÜLLER

 

 

"NEUE WERKE DER ALTEN SCHULE" 

 

 

 

Malerei in Öl und Acryl auf Leinwand sowie ausgewählte Teilnehmerarbeiten 

 

 

 

Eröffnung der Ausstellung:

 

Sonntag 03. März 2019

 

im Rathaus Wardenburg, Friedrichstrasse 16, 26203 Wardenburg

 

 

Die Ausstellung wird am Sonntag, 3. März 2019 um 11 Uhr von der stellvertretenden Bürgermeisterin Veronika Hillenstedt eröffnet. 

 

Eine Einführung erfolgt durch den Kulturbeauftragten der Gemeinde Wardenburg.

 

Die Ausstellung geht vom 3. März bis zum 26. April 2019 und kann zu den Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden.

 

 Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen 

 

Die Ausstellung läuft bis zum 26.04.2019

 

 

 Presse:

 

 Eine vielseitige Kunstausstellung versprechen die „Neuen Werke der Alten Schule“. Sie wird am Sonntag, 3. März, um 11 Uhr im Rathaus eröffnet.

Mario Müller präsentiert hier eigene Werke sowie ausgewählte Teilnehmerarbeiten aus seinen Atelierkursen im KunstHaus Alte Schule an der Friedrichstraße.

Der in Wardenburg lebende freischaffende Künstler und Dozent Mario Müller zeigt in dieser besonderen Ausstellung eine Auswahl seiner neuen Werke in Aquarell, Acryl und Öl. Draußen, unterwegs mit seinem digitalen Skizzenblock, fängt Müller das Besondere im Alltäglichen ein und transportiert dieses in einem zeitintensiven Malprozess auf Leinwand und Papier. In seinen „Lichtbildern des Alltags“ verschmelzen abstrakte Bildräume mit detailgenauen, fotorealistisch anmutenden „Jetztzeitfiguren“ zu malerischen Kurzgeschichten. Die Ausstellung ist bis Freitag, 26. April, im Wardenburger Rathaus während der Rathaus-Öffnungszeiten zu sehen. Der Eintritt ist frei.

 

Nordwestzeitung, 15.02.2019

 

 

Öffnungszeiten der Ausstellung:

 

 03. März bis 26. April 2019

 

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten im Rathaus Wardenburg besichtig werden.

 

 

Montag - Mittwoch 8.30 bis 16 Uhr, Donnerstag 8.30 bis 17.30 Uhr, Freitag 8.30 bis 13 Uhr

 

 

 

Download
Mario Müller-Ausstellungskarte-Neue Werke der alten Schule
Mario Müller-Ausstellungskarte %22Neue
Adobe Acrobat Dokument 718.7 KB

 

Presse:

 

Hier geht es zur Webseite der Nordwestzeitung, mit dem Link zum Presseartikel zur Vernissage:

 

Link zum Presseartikel der Nordwestzeitung vom 03.04.2019 von Werner Fademrecht

 

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/kultur/wardenburg-ausstellung-im-kunsthaus-in-wardenburg-viel-lob-fuer-neue-werke-der-alten-schule_a_50,4,424146534.html